Das Museum in Großklein
sucht nach einem neuen Namen!

Entscheiden Sie mit!


Welchen Namen soll das Museum tragen?

Sie haben einen Vorschlag? Schicken Sie ihn uns!

Neueröffnung

der ständigen Ausstellung im Museum in Großklein mit Eröffnungsfest

Freitag, 14. Juni 2019, ab 17 Uhr

Das Museum in Großklein lädt mit einer neuen Überdachung des Vorplatzes und der Neuaufstellung der ständigen Ausstellung zu einem Eröffnungsfest ein.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Universalmuseum Joanneum im Rahmen des EU-Projektes PalaeoDiversiStyria ist das neue Museum zu einem einmaligen Begegnungsort der Vergangenheit und der Zukunft, der Archäologie und des Tourismus geworden.

Leitbild

Das Museum in Großklein hat sich seit seiner Entstehung im Jahr 1990 die Aufgabe gestellt, das reiche archäologische Erbe von Großklein und Umgebung zu bewahren und zu vermitteln. Dabei wird ein besonderer Wert auf fundiertes archäologisches Wissen und museologisch hochwertige Vermittlung gelegt.

In der Kombination mit dem Hallstattzeitlichen Gehöft auf dem Burgstallkogel und dem Fürstengräber-Wanderweg bietet das neue Museum für Einheimische und Besucher/innen aus dem In- und Ausland ein einzigartiges und ganzheitliches Erlebnis der historischen Kulturlandschaft von Großklein.

Durch das Angebot von Produkten der Marke Heriterra ist das neue Museum zu einem einmaligen Begegnungsort der Vergangenheit und der Zukunft, der Archäologie und des Tourismus geworden.

Hallstattzeitliches Gehöft und
der Wanderweg auf dem Burgstallkogel

Das nach experimentalarchäologischen Erkenntnissen authentisch errichtete "Hallstattzeitliche Gehöft" am Burgstallkogel vermittelt einen einzigartigen Einblick in das Leben der Menschen unserer Region in der Älteren Eisenzeit.

Sie erreichen das Gehöft über den Fürstengräber Wanderweg (Wanderroute Nummer 13).
Wanderrouten zum Herunterladen (PDF-Dokument, ca. 2 MB)

Veranstaltungen

STERNENABEND mit Klaus Tschernschitz - Mit Augen und Fernrohr in den Himmel schauen und staunen
mit Klaus "Sternsitz" Tschernschitz

Freitag, 26. Juli 2019, ab 20.30 Uhr - Nur bei schönem Wetter
Buschenschank Wechtitsch-Zuser, Oberfahrenbach, Großklein
Einladung als PDF

Zauberhafter Abend mit keltischen und irischen Märchen
mit Marina und Günther Soral

Donnerstag, 15. August 2019, 19 Uhr im Museum Großklein
Einladung als PDF

Keramik-Workshop mit Marina Stiegler, Graz
NMMS Großklein
Oktober 2019

Pflanzen, Kräuter & Gewürze aus der Urgeschichte
Kleiner Museum oder GÄZ Großklein

Öffnungszeiten

Neueröffnung am 14. Juni 2019 um 17 Uhr
geöffnet bis 1. November 2019

Mittwoch bis Sonntag
10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr

an Feiertagen geöffnet!

Führungen sind nach vorheriger Vereinbarung auch zu anderen Zeiten möglich.

Preise

Erwachsene, einzeln 4 €
SchülerInnen, Studierende, PensionistInnen, Lehrlinge, Präsenz- und ZivildienerInnen, Behinderte (alle unter Vorlage eines Ausweises) 2 €
Kinder bis 6 Jahre gratis
Familienkarte (2 Erwachsene mit schulpflichtigen Kindern) 9 €
Erwachsenenermäßigungskarte
(in Gruppen ab 10 Personen)
3 €
SchülerInnen im Klassenverband (LehrerInnen gratis) 1,50 €
Sonstige (Presse, ReiseleiterInnen, AutobuslenkerInnen) gratis

 

Ermäßigung

20 % Ermäßigung auf den Eintritt für alle auf dem ZWEI UND MEHR-Steirischen Familienpass eingetragenen Erwachsenen. Gratiseintritt für alle auf dem ZWEI UND MEHR-Steirischen Familienpass eingetragenen Kinder bis 16 Jahre in Begleitung mindestens eines Elternteiles.

Heriterra

Von der Natur zum Menschen und zurück.

Heriterra ist eine Marke, die im Rahmen des EU-Projektes PalaeoDiversiStyria entstand, bei dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Archäologie, Botanik und Zoologie über zwei Jahre lang die Entwicklung der Landwirtschaft vom Beginn der Jungsteinzeit bis zum Ende des Mittelalters in der Steiermark und Slowenien erforscht haben.

Kontakt

+43 664 27 14 414
Mag. Susanne Niebler, Kustodin

museum@grossklein.gv.at

Wir verwenden Cookies zum Führen der Besucher/innenstatistik mit Hilfe von Google Analytics. Lesen Sie hier mehr